Informationen zum Wappen der Stadt Bochum

Servicenavigation

Subnavigation

  • Viktoriaquartier / Kulturmeile

Viktoriaquartier / Kulturmeile

Bauplatz des Musikzentrums mit der Marienkirche
Ziel des Entwicklungskonzeptes ViktoriaQuartierBochum ist es, eine zukunftsweisende Stadtentwicklung im innerstädtischen Bereich entlang der Viktoriastraße zu etablieren. Für die zurzeit leer stehenden, aber für das Quartier und für die Innenstadt identitätsstiftenden Gebäude sollen Zwischen- und Nachnutzungen gefunden werden. Einige werden bereits von jungen kreativen Köpfen genutzt. Hierbei sollen im KreativQuartier entlang der Viktoriastraße in räumlicher Nähe zu den heutigen Ankerpunkten Schauspielhaus, der künftigen Spielstätte der Bochumer Symphoniker sowie dem überregional bekannten Gastronomieviertel Bermuda3Eck weitere Theater, Wissenschafts- und Ausbildungsinstitute sowie Kultureinrichtungen angesiedelt werden und jungen Kreativen günstige Immobilien angeboten werden. Stadtentwicklung getreu dem Motto „Wandel durch Kultur“ soll hier exemplarisch gezeigt werden. Ziel ist es, im sogenannten Viktoria Quartier Bochum eine angemessene und attraktive Mischung aus privatwirtschaftlichen und öffentlichen Kulturangeboten zu schaffen. Durch die Ansiedlung von Unternehmen aus der Kreativwirtschaft - insbesondere auf dem City-Tor Süd-Gelände-, durch lebendige Gastronomie und durch neue attraktive Wohnangebote soll das Quartier neu aufgestellt werden.

Ansicht des Bermuda Dreiecks von der Bühne aus
Das Viktoria Quartier wäre einzigartig in seiner Funktion und wird dem jetzt schwerpunktmäßig gastronomisch genutzten Bermuda3Eck erweiterte Funktionen verleihen und der Stadtentwicklung einen positiven Impuls für die südliche Innenstadt geben. Als urbanes Zentrum der Kultur kann das ViktoriaQuartier wichtige Impulse für die Entwicklung der Gesamtstadt und der Region leisten. Es wird ein national bedeutendes Zentrum für Musik und Kultur aufgebaut, in dessen Mittelpunkt die Umnutzung der Marienkirche und die künftige Bochumer Symphonie zu einem Musikzentrum stehen wird. Darüber hinaus sollen die bereits heute durch Kreative genutzten Wohnangebote und Ateliers im angrenzenden Stadtumbau West-Gebiet Griesenbruch weitergehende Verwendung finden. Durch die angestrebte Verbindung von öffentlichen und privaten Kultur- und Bildungseinrichtungen kann ein innovatives Zentrum geschaffen werden, das auf Grund der zu erwartenden Szenarien zu einem Alleinstellungsmerkmal für Bochum wird.

 PfeilRechts_Rot.gif weitere Informationen zum ViktoriaQuartierBochum